Zustimmung für Machtverlagerung nach Europa sinkt

In der Debatte über eine Verlagerung von Kompetenzen nach Europa im Zusammenhang mit der Schuldenkrise nimmt die Skepsis der Deutschen zu.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

In der Debatte über eine Verlagerung von Kompetenzen nach Europa im Zusammenhang mit der Schuldenkrise nimmt die Skepsis der Deutschen zu. Zwar spricht sich eine klare Mehrheit von 58 Prozent im aktuellen ARD-Deutschlandtrend für "mehr Europa" aus.

Berlin - Der Wert ist jedoch im Vergleich zum Vormonat spürbar gesunken (minus 6 Punkte). Im gleichen Maße gestiegen ist auf der anderen Seite die Anzahl derer, die sagen, die europäischen Länder sollten wieder stärker allein handeln und weniger gemeinsame Politik machen. 39 Prozent (plus 6) sind dieser Ansicht.

Auch die Unterstützung für Hilfsmaßnahmen für Griechenland in der Bevölkerung nimmt ab: 42 Prozent finden, die EU-Länder sollten Athen weiter helfen (minus 3 Punkte im Vergleich zum Juli). 53 Prozent sprechen sich dagegen aus (plus 6). Beim Blick in die Zukunft zeigen sich die Deutschen sehr pessimistisch: 80 Prozent sind unverändert davon überzeugt, dass "der schlimmste Teil der Euro- und Schuldenkrise uns noch bevorsteht".

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren