Weniger Hartz-IV-Empfänger sanktioniert

Immer weniger Hartz-IV-Empfänger werden wegen der Ablehnung eines angebotenen Jobs oder einer Lehrstelle von Jobcentern sanktioniert. Im vergangenen Jahr war aus diesem Grund nur noch gut 93 000 Menschen das Arbeitslosengeld II gestrichen worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Muster eines Lebensmittelgutscheins für Hartz-IV-Empfänger.
Christoph Schmidt/dpa Muster eines Lebensmittelgutscheins für Hartz-IV-Empfänger.

Immer weniger Hartz-IV-Empfänger werden wegen der Ablehnung eines angebotenen Jobs oder einer Lehrstelle von Jobcentern sanktioniert.

Nürnberg - Im vergangenen Jahr war aus diesem Grund nur noch gut 93.000 Menschen das Arbeitslosengeld II gestrichen worden. 2011 waren es noch knapp 140.000 Hartz-IV-Bezieher gewesen. Das geht aus der Sanktionsstatistik 2016 der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Damit wurde 2016 nur noch in jedem zehnten Fall eine Sanktion ausgesprochen, weil Betroffene eine von den Jobcentern angebotene Stelle ablehnten oder einen gerade erst angenommen Job gleich wieder hinschmissen. Im Jahr 2007 hatte dieser Anteil noch bei fast einem Viertel gelegen.

Lesen Sie hier: Wenn kein Geld für Futter da ist - Andrang bei Tiertafeln

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren