Weitgehende Grenzschließung zwischen USA und Kanada

Die USA treffen weitere Vorkehrungen gegen die Ausbreitung von Sars-CoV-2 und schließen zusammen mit Kanada die Grenze. Es soll aber Ausnahmen geben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Donald Trump bei einer Pressekonferenz mit der Coronavirus-Task Force im Weißen Haus.
Evan Vucci/AP/dpa/dpa Donald Trump bei einer Pressekonferenz mit der Coronavirus-Task Force im Weißen Haus.

Washington - Die USA wollen wegen der Ausbreitung des Coronavirus vorübergehend ihre gemeinsame Grenze mit Kanada für "nicht unbedingt notwendigen" Verkehr schließen. US-Präsident Donald Trump gab am Mittwoch auf Twitter bekannt, auf diesen Schritt hätten sich beide Länder einvernehmlich geeinigt.

"Handel wird nicht davon betroffen sein", erklärte er weiter. Weitere Details würden folgen. Bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus ergänzte Trump später, zunächst sei die Vorkehrung für einen Zeitraum von 30 Tagen geplant.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren