USA: Trump gewinnt auch die Vorwahl in Nevada

Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat die Vorwahl der Republikaner im US-Bundesstaat Nevada laut Prognosen mehrerer Fernsehsender gewonnen.
| az,dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Donald Trump triumphiert auch in Nevada.
dpa Donald Trump triumphiert auch in Nevada.

Las Vegas - Der 69-Jährige lag nach einer Prognose von CNN deutlich vor seinen Hauptkonkurrenten Ted Cruz und Marco Rubio. Nevada wäre damit der dritte von bisher vier Vorwahl-Staaten, die Trump für sich entscheiden konnte - bloß in Iowa konnte Cruz mit knappem Vorsprung triumphieren.

Es war die erste Vorwahl der Republikaner in einem Bundesstaat im Westen der USA. Trump war als Favorit in die Abstimmung gegangen. Er hat damit eine sehr starke Ausgangsposition für den "Super Tuesday" am 1. März. An diesem Tag stehen bei den Republikaner Vorwahlen in 12 Bundesstaaten an.

Was die Zahl der zu vergebenden Delegierten für den Nominierungsparteitag im Juli angeht, spielt Nevada allerdings nur eine untergeordnete Rolle.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren