US-Vizepräsident Pence trifft erstmals EU-Spitzenvertreter

Zum Abschluss seiner ersten Europareise trifft US-Vizepräsident Mike Pence am Montag in Brüssel Spitzenvertreter der EU und der Nato.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
US-Vizepäsident Mike Pence bleibt nach der Münchener Sicherheitskonferenz zu weiteren Treffren in Europa.
Matt Rourke/dpa US-Vizepäsident Mike Pence bleibt nach der Münchener Sicherheitskonferenz zu weiteren Treffren in Europa.

Brüssel - US-Vizepräsident Mike Pence trifft zum Abschluss seiner ersten Europareise am Montag in Brüssel die Spitzenvertreter der EU und der Nato. Der Stellvertreter von Donald Trump wird am Vormittag zu Gesprächen bei EU-Ratspräsident Donald Tusk und der Außenbeauftragten Federica Mogherini erwartet.

Später stehen dann noch Zusammenkünfte mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg auf dem Programm.

Lesen Sie auch: Wirre Behauptung des US-Präsidenten -

Vor allem die Begegnungen von Pence mit den EU-Vertretern werden mit Spannung erwartet. Donald Trump hatte kurz vor Amtsantritt gesagt, für ihn spiele es keine Rolle, ob die Europäische Union getrennt oder vereint sei. Den geplanten Austritt Großbritanniens aus der EU bezeichnete er als eine "großartige Sache".

Zum Auftakt seiner Europareise hatte Pence am Samstag zunächst eine Rede bei der Münchner Sicherheitskonferenz gehalten und unter anderen Bundeskanzlerin Angela Merkel getroffen. Am Sonntag besuchte er die nördlich der bayerischen Landeshauptstadt gelegene KZ-Gedenkstätte Dachau.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren