Umstrittener Linken-Politiker Holm wird Staatssekretär

Der wegen seiner Stasi-Vergangenheit umstrittene Linken-Politiker Andrej Holm wird Staatssekretär in der neuen rot-rot-grünen Landesregierung in Berlin. Das teilte die Regierung nach der Senatssitzung mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Der wegen seiner Stasi-Vergangenheit umstrittene Linken-Politiker Andrej Holm wird Staatssekretär in der neuen rot-rot-grünen Landesregierung in Berlin.

Berlin - In der neuen rot-rot-grünen Landesregierung in Berlin wird der wegen seiner Stasi-Verangengenheit umstrittene Linken-Politiker Andrej Holm die Position des Staatssekretärs bekleiden. Das teilte die Regierung nach der Senatssitzung mit.

Umstrittene Personalie: Trumps Kabinett wächst - Öl-Boss soll Außenminister werden

Die offizielle Ernennung sei für den Nachmittag (15.30 Uhr) geplant. Die Personalie war umstritten, weil Holm sich als 18-Jähriger freiwillig für eine Laufbahn beim DDR-Ministerium für Staatssicherheit verpflichtet hatte. Er habe nicht den Mut gehabt, sich zu distanzieren, gestand er später ein. Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) hat den 46-jährigen Stadtsoziologen und Gentrifizierungs-Kritiker für den Bau-Bereich in ihrer Verwaltung nominiert.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren