Tabaksteuer erhöht: Rauchen für Corona?

Der Politik-Vize Clemens Hagen über die Corona-Hilfen des Bundes.
| Clemens Hagen
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Corona-Hilfen des Bundes: "Erwirtschaftet haben es andere", sagt Clemens Hagen.
John Macdougall/AFP POOL/dpa, AZ Corona-Hilfen des Bundes: "Erwirtschaftet haben es andere", sagt Clemens Hagen.

AZ-Politik-Vize Clemens Hagen über die Corona-Hilfen des Bundes.

Solide gewirtschaftet habe man über Jahre hinweg, deshalb sei Deutschland nun in der vortrefflichen Situation, denen, die es brauchen, die nötige finanzielle Unterstützung angedeihen zu lassen. So in etwa hören sich Politiker an, wenn sie dieser Tage in der Corona-bedingten Spendierfreudigkeit einmal wieder Milliarden verteilen.

Allerdings: Das Geld haben nicht sie verdient, sondern jene Menschen, die die Autos bauen, die auf der ganzen Welt begehrt sind, die Mitarbeiter der viel besungenen "Hidden Champions" aus dem Mittelstand – und, nicht zu vergessen, die nette ältere Dame, die den Friseursalon um die Ecke betreibt.

Übrigens: Still und leise hat der Bundesfinanzminister gerade die Tabaksteuer erhöht, mit 14 Milliarden die zweitgrößte Steuer, die nur dem Bund zusteht. Es darf bezweifelt werden, dass er dies in Sorge um die durch das Lungenvirus bedrohte Volksgesundheit getan hat.

Lesen Sie auch:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren