Söder hat zu Hause keine Finanzhoheit

Bayerns neuer Finanzminister Markus Söder (CSU) verzichtet im Privatleben auf die Finanzhoheit. „Zu Hause ist meine Frau die Finanzministerin“.
| dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Bayerns neuer Finanzminister Markus Söder (CSU) verzichtet im Privatleben auf die Finanzhoheit. „Zu Hause ist meine Frau die Finanzministerin“.

München - Bayerns neuer Finanzminister Markus Söder (CSU) verzichtet im Privatleben auf die Finanzhoheit. „Zu Hause ist meine Frau die Finanzministerin“, sagte Söder dem Nachrichtenmagazin „Focus“ laut Vorabbericht vom Samstag.

Doch gibt es im Hause Söder einen haushaltspolitischen Konsens: „Gespart wird auf keinen Fall bei den Kindern“, sagte der 44-jährige Familienvater, der mit Ehefrau Karin drei Kinder und eine Tochter aus einer früheren Beziehung hat.

Der bisherige Umweltminister hatte am Freitag das Finanzressort von Georg Fahrenschon (CSU) übernommen, der sich für das Amt des Präsidenten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands bewirbt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren