"Schwarz und schwach": Israelische Minister-Frau beleidigt Obama

Was für ein Eklat: Mit einem rassistischen Witz hat eine israelische TV-Moderatorin  für Aufruhr gesorgt. Ungünstigerweise ist sie die Ehefrau eines Ministers, der für die amerikanisch-israelischen Beziehungen zuständig ist.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Da dürfte Silvan Schalom (l) nicht begeistert gewesen sein. Mittlerweile ist der rassistische Tweet seiner Ehefrau gelöscht worden.
dpa/AZ-Screenshot Da dürfte Silvan Schalom (l) nicht begeistert gewesen sein. Mittlerweile ist der rassistische Tweet seiner Ehefrau gelöscht worden.

Was für ein Eklat: Mit einem rassistischen Witz hat eine israelische TV-Moderatorin auf Twitter für Aufruhr gesorgt. Ungünstigerweise ist sie die Ehefrau eines Ministers, der für die amerikanisch-israelischen Beziehungen zuständig ist.

Tel Aviv - Die Ehefrau des israelischen Innenministers Silvan Schalom hat den US-Präsidenten Barack Obama mit einem rassistischen Witz beleidigt. "Wisst ihr, was Obama-Kaffee ist?", fragte Judy Nir-Moses über Twitter. "Schwarz und schwach." Ihr Ehemann ist unter anderem zuständig für den strategischen Dialog mit den USA.

Lesen Sie hier: Berlin und Washington auf Konfrontationskurs

Nach heftiger Kritik löschte die TV-Moderatorin den Eintrag und entschuldigte sich. "Präsident Obama, ich hätte den unangemessenen Witz, den ich gehört habe, nicht aufschreiben sollen", lautete der nächste Tweet. "Ich mag Menschen, egal welcher Rasse und Religion."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren