Schuldenbremse in der Verfassung

Die Bayern-SPD setzt sich für eine Schuldenbremse samt Steuersenkungsbremse in der bayerischen Verfassung ein.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

 

Die Bayern-SPD setzt sich für eine Schuldenbremse samt Steuersenkungsbremse in der bayerischen Verfassung ein.

Bamberg – Nach lebhafter und kontroverser Debatte billigte ein kleiner SPD-Parteitag am Samstag in Bamberg mit großer Mehrheit einen entsprechenden Leitantrag der Parteispitze. Zuvor hatte unter anderem Landtags-Spitzenkandidat Christian Ude massiv für die Schuldenbremse geworben.

Mehrere Redner – darunter von den Jusos – hatten dagegen gefordert, eine Schuldenbremse allenfalls in ein einfaches Gesetz, nicht aber in die Verfassung zu schreiben. Kritiker nannten dies einen „plumpen, schlechten, taktisch nicht aufgehenden Marketing-Gag“, der lediglich dem Wahlkampf geschuldet sei.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren