Russische Politiker hetzen gegen Conchita Wurst

In Russland hat der ESC-Sieg von Conchita Wurst eine regelrechte Welle an Verbalattacken gegen die Travestiekünstlerin ausgelöst - und zwar nicht im Volk, sondern unter ranghohen Politikern, die sich ziemlich im Ton vergriffen.
| Markus Giese
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Den "Untergang Europas" sagte der nationalistische Abgeordnete Wladimir Schirinowski nach dem ESC-Sieg von Conchita Wurst voraus.
dpa/AZ Den "Untergang Europas" sagte der nationalistische Abgeordnete Wladimir Schirinowski nach dem ESC-Sieg von Conchita Wurst voraus.

Moskau – Der Sieg für Österreich und die Travestiekünstlerin Conchita Wurst beim Eurovision Song Contest ist ein Zeichen für Gleichberechtigung und Toleranz in Europa. Der Auftritt der Drag-Queen mit dem Vollbart wurde nicht nur registriert, nein, sie wurde mit großer Euphorie auf Händen zum Sieg getragen.

Lesen Sie hier: Fünf Gründe, warum wir mehr von Conchita Wurst sehen wollen

Doch in Russland stößt Conchitas Triumph auf Unverständnis. Ranghohe russische Politiker fuhren harte Geschütze auf gegen die Dame, die so gar nicht in ihr Weltbild passt.

Lesen Sie hier: Wurst in Wien gelandet: Triumphaler Empfang für ESC-Siegerin Conchita in Österreich

"Der ESC zeigt Anhängern einer europäischen Integration, was sie dabei erwartet - ein Mädchen mit Bart", twitterte beispielsweise Vizeregierungschef Dmitri Rogosin am Sonntag.

 

 

Der ultranationalistische Abgeordnete der Parlamentspartei LDPR, Wladimir Schirinowski, sagte im russischen Fersehen "Rossija" sogar ein "Ende Europas" voraus. "Vor fünfzig Jahren (sic!) hat die Sowjetarmee Österreich besetzt und wir waren bis 1955 dort. Es war aber ein Fehler, dem Land die Freiheit zu geben. Wir hätten dort bleiben sollen", fügte er hinzu.

Dabei scheinen die Politiker nicht unbedingt die Meinung des Volkes zu repräsentieren, wie die Punktevergabe zeigt. Denn immerhin bekam Conchita Wurst auch vom russischen Publikum fünf Punkte.

Im Westen dagegen branden Wellen der Solidarität mit der schrillen Sängerin auf. Sogar die US-Pop-Stars Cher und Lady Gaga zeigten sich begeistert. „Einige Freunde haben sich über ihn lustig gemacht und ich hatte das Gefühl, ich musste mich für ihn einsetzen“, twitterte Cher am Montag. „Das Aussehen von jemandem ist keine Bedrohung.“

 

 

Lady Gaga schrieb auf Twitter: "Herzlichen Glückwunsch an die diesjährige Siegerin des ESC Conchita Wurst. Sie überzeugte mit einer schönen Stimme und ihrer Botschaft von Freiheit und Gleichberechtigung."

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren