Rebellen starten Offensive in Aleppo

Syrische Rebellengruppen haben in Aleppo unter schwerem Granatenbeschuss eine Offensive gestartet, um die Belagerung der Stadt zu durchbrechen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Damaskus - Um den Belagerungsring um die Stadt Aleppo zu durchbrechen, haben syrische Rebellengruppen trotz schwerem Granatenbeschuss eine Offensive gestartet. Mehr als 150 Granaten seien zu Beginn der Attacke am Morgen auf den Westen der Stadt abgefeuert worden, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in Großbritannien. Dabei seien bislang 15 Zivilisten getötet und mehr als 100 verletzt worden.

Rolle rückwärts: Moskau zieht Anfrage zur Betankung von Kriegsschiffen zurück

Mit Sprengstoff ausgerüstete Autos hätten versucht, den Belagerungsring der syrischen Armee zu durchbrechen, sagten die Beobachter. An der Offensive nehmen nach eigenen Angaben zahlreiche islamistische Gruppierungen teil. Der von verschiedenen Rebellengruppen kontrollierte Osten der früheren Metropole wird seit Monaten belagert. Die Vereinten Nationen schätzen, dass bis zu 300 000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten sind.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren