Politischer Aschermittwoch: Die Sprüche der Politiker

Beim Politischen Aschermittwoch ließ vor allem die CSU um Parteichef Seehofer scharfe Töne anklingen. Die Zitate der Politiker lesen Sie in der Bilderstrecke.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Edmund Stoiber zum 100. Geburtsjahr von Franz Josef Strauß: «Wir grüßen Dich - logischerweise - im Himmel.»
dpa 12 Edmund Stoiber zum 100. Geburtsjahr von Franz Josef Strauß: «Wir grüßen Dich - logischerweise - im Himmel.»
SPD-Chef Sigmar Gabriel Meinung zum selben Thema ist naturgemäß etwas anders: «Der Strauß ist der letzte, den ich mir für meine Kinder als Vorbild vorstelle.»
dpa 12 SPD-Chef Sigmar Gabriel Meinung zum selben Thema ist naturgemäß etwas anders: «Der Strauß ist der letzte, den ich mir für meine Kinder als Vorbild vorstelle.»
CSU-Chef Horst Seehofer: «Rechts von uns wird es auf Dauer keine demokratisch legitimierte Partei geben.»
dpa 12 CSU-Chef Horst Seehofer: «Rechts von uns wird es auf Dauer keine demokratisch legitimierte Partei geben.»
Zum Beweis legte er nach: «Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Welt.»
dpa 12 Zum Beweis legte er nach: «Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Welt.»
Die hessische Linken-Fraktionschefin Janine Wissler: «Widersprich nie Horst Seehofer. Warte ein Woche, dann macht er es selber.»
dpa 12 Die hessische Linken-Fraktionschefin Janine Wissler: «Widersprich nie Horst Seehofer. Warte ein Woche, dann macht er es selber.»
Edmund Stoiber: «Hier gibt es kein Kalifat. Wer es errichten will, muss raus.» und weiter «Der Islam gehört zu Deutschland - diesen Satz mache ich mir auf keinen Fall zu eigen!»
dpa 12 Edmund Stoiber: «Hier gibt es kein Kalifat. Wer es errichten will, muss raus.» und weiter «Der Islam gehört zu Deutschland - diesen Satz mache ich mir auf keinen Fall zu eigen!»
SPD-Chef Sigmar Gabriel: «Gegen eine Mitgliedschaft im Kabinett von Horst Seehofer ist eine Folterkammer eine Wärmestube.»
dpa 12 SPD-Chef Sigmar Gabriel: «Gegen eine Mitgliedschaft im Kabinett von Horst Seehofer ist eine Folterkammer eine Wärmestube.»
Ernstere Töne kamen vom Grünen-Bundesvorsitzende Cem Özdemir: «Die eigentlichen Probleme haben nicht wir. Die eigentlichen Probleme haben die Bürgermeister in Libanon, die Bürgermeister in Jordanien, die Bürgermeister im Osten der Türkei. Die würden sich die Probleme, die wir hier haben, wünschen.»
dpa 12 Ernstere Töne kamen vom Grünen-Bundesvorsitzende Cem Özdemir: «Die eigentlichen Probleme haben nicht wir. Die eigentlichen Probleme haben die Bürgermeister in Libanon, die Bürgermeister in Jordanien, die Bürgermeister im Osten der Türkei. Die würden sich die Probleme, die wir hier haben, wünschen.»
Der Linken-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Gregor Gysi: «Ich fand das Plakat der CSU "Wer betrügt, der fliegt!" gut. Ich weiß nur nicht, wo wir mit der ganzen Bundesregierung hin sollen.»
dpa 12 Der Linken-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Gregor Gysi: «Ich fand das Plakat der CSU "Wer betrügt, der fliegt!" gut. Ich weiß nur nicht, wo wir mit der ganzen Bundesregierung hin sollen.»
AfD-Chef Bernd Lucke: «Ich werde das Gefühl nicht los, dass der Abschieds-Ouzo beim Griechen um die Ecke in den letzten Jahren zwar kostenlos war – aber nicht umsonst.» Und weiter: «In Bayern gehöre ich sozusagen zu den Integrationsproblemen.»
dpa 12 AfD-Chef Bernd Lucke: «Ich werde das Gefühl nicht los, dass der Abschieds-Ouzo beim Griechen um die Ecke in den letzten Jahren zwar kostenlos war – aber nicht umsonst.» Und weiter: «In Bayern gehöre ich sozusagen zu den Integrationsproblemen.»
Stoiber mit Blick auf die griechische Regierung: «Wie viele Tritte kann man der Kuh geben, die man melken will?»
dpa 12 Stoiber mit Blick auf die griechische Regierung: «Wie viele Tritte kann man der Kuh geben, die man melken will?»
Die Bundesvorsitzende der Freien Wähler Hubert Aiwanger: «Wenn am Aschermittwoch Fleisch gegessen werden dürfte, könnte die Lieferung aus der CSU-Zentrale kommen. So viele lahme Enten gibt es dort.»
dpa 12 Die Bundesvorsitzende der Freien Wähler Hubert Aiwanger: «Wenn am Aschermittwoch Fleisch gegessen werden dürfte, könnte die Lieferung aus der CSU-Zentrale kommen. So viele lahme Enten gibt es dort.»

 

Lesen Sie hier: Seehofer: Kein Platz für Armutsflüchtlinge in Deutschland

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren