NSU-Prozess: Gerichtspsychiater aktualisiert sein Gutachten

Letzter Akt des Gutachter-Streits im NSU-Prozess: Heute soll der vom Gericht bestellte psychiatrische Sachverständige Henning Saß erneut vernommen werden und seine Beurteilung der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe auf den neuesten Stand bringen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Zschäpe hatte fast 14 Jahre mit den beiden Terroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt im Untergrund gelebt. Sie ist die einzige Überlebende des NSU-Trios.
Peter Kneffel/dpa Zschäpe hatte fast 14 Jahre mit den beiden Terroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt im Untergrund gelebt. Sie ist die einzige Überlebende des NSU-Trios.

München - Dabei soll er auf Kritik an seiner bisherigen Expertise eingehen und neue Angaben Zschäpes berücksichtigen, die sie gegenüber einem anderen Psychiater äußerte. Zschäpe hatte fast 14 Jahre mit den beiden Terroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt im Untergrund gelebt. Sie ist die einzige Überlebende des NSU-Trios.

Die Bundesanwaltschaft hat sie als Mitglied des "Nationalsozialistischen Untergrunds" für alle Verbrechen der Gruppe angeklagt. Dazu gehören zehn Morde, von denen neun aus rassistischen Motiven verübt wurden.

Lesen Sie hier: Zschäpe-Gutachter in Erklärungsnot

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren