Mindestens 43 Tote bei Bombenanschlag auf Evakuierungsbusse

Bei der Evakuierung aus zwei belagerten Orten in Syrien wurde ein Autobombenanschlag verübt. Bislang gibt es 43 Todesopfer.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der von der syrischen Regierung kontrollierten militärischen Pressestelle zu Verfügung gestellte Video Crop zeigt in Madaya (Syrien) Busse, mit denen syrische Rebellen und deren Familien evakuiert werden. Nach einem Abkommen zwischen Regierungskräften und Rebellen haben in Syrien Tausende Zivilisten und Kämpfer vier belagerte Orte verlassen.
Syrian Central Military Media/AP/dpa Der von der syrischen Regierung kontrollierten militärischen Pressestelle zu Verfügung gestellte Video Crop zeigt in Madaya (Syrien) Busse, mit denen syrische Rebellen und deren Familien evakuiert werden. Nach einem Abkommen zwischen Regierungskräften und Rebellen haben in Syrien Tausende Zivilisten und Kämpfer vier belagerte Orte verlassen.

Bei der Evakuierung aus zwei belagerten Orten wurde ein Autobombenanschlag verübt. Bislang gibt es 43 Todesopfer.

Bei der Explosion einer Autobombe in der Nähe von Bussen mit umgesiedelten Menschen aus zwei belagerten Orten hat es in Nordsyrien Tote und Verletzte gegeben. Die Bombe sei westlich der Stadt Aleppo detoniert, wo die Busse auf ihre Weiterfahrt gewartet hätten. Mittlerweile berichtet die dpa von 43 Todesopfern. Sie bezieht sich auf die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag.

5.000 Menschen in belagerten Orten

Die Busse hatten am Freitag rund 5.000 Menschen aus den von Rebellen belagerten Orten Fua und Kafraja gebracht. Sie saßen nahe Aleppo fest, weil die Umsetzung eines Abkommens zwischen Regierungsanhängern und Rebellen stockte. Dieses sieht vor, dass zeitgleich auch Tausende Menschen zwei von Regierungskräften belagerte Orte verlassen.

Lesen Sie auch: Psychisch kranker Täter - Britin stirbt nach Messerattacke am Karfreitag in Jerusalem
  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren