Mann (31) in Flüchtlingsunterkunft in Unna festgenommen

In einer Flüchtlingsunterkunft in Unna hat die Polizei am Donnerstag einen Mann unter Terrorismusverdacht festgenommen.
| dpa, az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Polizei hat einen Terrorverdächtigen in Unna festgenommen. (Symbolbild)
dpa Die Polizei hat einen Terrorverdächtigen in Unna festgenommen. (Symbolbild)

Unna - Wie ein Sprecher der Dortmunder Staatsanwaltschaft am Abend bestätigte, handele es sich um einen 31-Jährigen, der verdächtigt werde, für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gearbeitet zu haben. Allerdings seien die Ermittlungen noch völlig am Anfang, betonte der Staatsanwalt.

Wie die "Bild" berichtet, hatten syrische Anti-ISIS-Aktivisten Fotos des Mannes ins Internet gestellt. Diese Bilder erreichten schließlich auch die deutschen Ermittlungsbehörden, wurde der Terrorverdächtige enttarnt werden konnte.

 

Von der ISIS-Hochburg Deir ez Zor nach Unna

 

Laut den syrischen Anti-ISIS-Aktivisten stammt der Verdächtige aus der ost-syrischen ISIS-Hochburg Deir ez Zor und ist innerhalb der Terrormiliz unter dem Kampfnamen "Laith Daham Al Deiri" bekannt. Dort soll er unter anderem dafür zuständig gewesen sein, Geld an ISIS-Kämpfer auszuhändigen.

In Deutschland war der 31-Jährige erst vor wenigen Tagen angekommen. So soll der Verdächtige vor knapp einer Woche gemeinsam mit seiner Schwester und ihrem Mann in Unna angekommen sein.

Nach BILD-Informationen setzte er sich bereits im Mai 2015 in die Türkei ab. Seine Verwandten Samir al-Dairi und Zaher al-Dairi sollen laut Angaben der Anti-ISIS-Aktivisten weiter für ISIS kämpfen.

Terrorbekämpfung: Elitetruppe GSG9 erhält Verstärkung

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren