Kommentar

Kostenpflichtige Tests: Schüsse ins Knie

AZ-Chefredakteur Michael Schilling über die (teure) Testpflicht für Ungeimpfte.
| Michael Schilling
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
25  Kommentare Artikel empfehlen

Was, bitte, soll gewonnen werden mit der Maßnahme, Ungeimpfte nach der Wahl zu teuren Schnelltests zu zwingen, wenn sie ins Kino oder in die Kneipe wollen?

Corona-Ängstlichen kann diese Regel nicht gefallen. Es ist absehbar, dass sich dann deutlich weniger Menschen testen lassen. Infektionen nachzuverfolgen wird erheblich erschwert. Das widerspricht eigentlich allem, was das "Team Vorsicht" um Söder & Co. seit eineinhalb Jahren predigt. Ein Schuss ins eigene Knie also.

Zumindest die Schnelltest-Mafia wird es schwerer haben

Impf-Ängstlichen wird die Regel auch nicht gefallen. Immer weitere staatliche Repressalien treiben vielmehr auch bislang gemäßigte Skeptiker ins Lager von Quer- und Andersdenkern, die pauschal gegen "die da oben" und "das System" wettern. Noch ein Schuss ins Knie.

Lesen Sie auch

Immerhin: Die Schnelltest-Mafia, die sich massenweise (nie durchgeführte) Tests von Vater Staat, der selten genau hinschaute, bezahlen ließ, wird es schwerer haben. Und die Inzidenz ist dann als Warnwert passé: Sie verliert massiv an Bedeutung. Wenigstens etwas.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 25  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
25 Kommentare
Artikel kommentieren