Kommunalwahl: Kandidat siegt und stirbt am Wahlabend

Der SPD-Bürgermeisterkandidat in Bad Münstereifel, Werner Esser (57), ist am Sonntag zusammengebrochen und gestorben. Am gleichen Tag fanden die Kommunalwahlen statt, bei denen er noch vorne lag.
| dpa/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der SPD-Kandidat Werner Esser († 57) starb am Wahlabend.
dpa Der SPD-Kandidat Werner Esser († 57) starb am Wahlabend.

Bad Münstereifel - Der Rechtsanwalt war lange als Bonner Stadtrat tätig und wurde bei seinem Wahlkampf von Schlagersänger Heino unterstützt, der ebenfalls in Bad Münstereifel wohnt.

Nach Angaben der Stadt steht nun eine Neuwahl an. Esser erzielte bei der Wahl am Sonntag mit 45 Prozent das beste Ergebnis. Er wäre in zwei Wochen in die Stichwahl um den Rathausposten gegangen.

"Es ist alles ganz furchtbar. Offenbar waren die letzten Wochen für Werner eine extreme nervliche Belastung, er hat sich da so reingekniet", sagte der SPD-Landtagsabgeordnete Bernhard von Grünberg aus Bonn dem "Express".

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren