Kabinett befasst sich mit Rente

Die Rente in Deutschland steht im Bundeskabinett heute im Fokus. Die Ministerrunde befasst sich mit dem Dritten Bericht der Bundesregierung zur Anhebung der Regelaltersgrenze auf 67 Jahre und mit dem Rentenversicherungsbericht 2018.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Senioren sitzen auf einer Parkbank im nordrhein-westfälischen Leichlingen.
Oliver Berg/Symbol/dpa Senioren sitzen auf einer Parkbank im nordrhein-westfälischen Leichlingen.

Berlin - Die Rente in Deutschland steht im Bundeskabinett heute im Fokus. Die Ministerrunde befasst sich mit dem Dritten Bericht der Bundesregierung zur Anhebung der Regelaltersgrenze auf 67 Jahre und mit dem Rentenversicherungsbericht 2018.

Wie aus dem Regierungsbericht hervorgeht, arbeiten immer mehr Menschen in Deutschland auch mit über 60 Jahren noch. Der Rentenversicherungsbericht beschreibt die finanzielle Entwicklung der Rentenversicherung in den kommenden Jahren.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren