Japan will nordkoreanische Rakete abschießen

Japan will bei einem geplanten Raketenstart Nordkoreas harte Gegenmaßnahmen ergreifen. Das Verteidigungsministerium in Tokio befahl die Rakete abzuschießen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Japan will bei einem geplanten Raketenstart Nordkoreas harte Gegenmaßnahmen ergreifen. Das Verteidigungsministerium in Tokio befahl den Streitkräften am Freitag, die Rakete abzuschießen, sollte sie in den japanischen Luftraum eindringen.

Tokio - Das kommunistische Nordkorea will zum 100. Geburtstag von Staatsgründer Kim Il Sung am 15. April einen Satelliten ins All schießen. Die USA und Südkorea sehen darin einen verdeckten Test einer militärischen Rakete, die einen Atomsprengkopf tragen könnte.

Ein Raketenabwehrsystem wurde nach Angaben des Ministeriums bereits auf die Insel Okinawa im Südwesten der japanischen Hauptinseln verlegt; drei Zerstörer wurden ins ostchinesische Meer und ins japanische Meer entsandt. Bereits am Vortag hatte Nordkorea nach einem Bericht des südkoreanischen Rundfunksenders KBS zwei Schiffsabwehrraketen mit einer Reichweite von 120 Kilometern abgefeuert.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren