Islamist aus NRW: ISIS-Terror gegen Angela Merkel

In einem Video droht ein Islamist aus NRW Kanzlerin Angela Merkel. Er fordert Muslime aus Deutschland auf, sich dem IS anzuschließen. Der Mann gilt als gefährlich.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der deutsche Islamist "Abu Dawud" droht Kanzlerin Angela Merkel in einem neuen IS-Terror-Video.
dpa/Screenshot Der deutsche Islamist "Abu Dawud" droht Kanzlerin Angela Merkel in einem neuen IS-Terror-Video.

Er spricht deutsch, trägt einen langen Bart und starrt eisern in die Kamera: Ein Islamist aus Nordrhein-Westfalen wendet sich in einem Terror-Video an Kanzlerin Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der IS-Kämpfer trägt Militärkleidung und zeigt sich mit Sturmgewehr. Neun Minuten dauert das Video, in dem der Mann Merkel beleidigt aber auch US-Präsident Barack Obama beschimpft.

"Wir warten auf euch! Seit 1400 Jahren warten wir auf euch!", zitiert Bild.de aus dem Terror-Film. Und weiter: "Obama, du schmutziger Lügner! Du versuchst dein Volk mit deinen schmutzigen Lügen zu betrügen. Mit feigen Luftangriffen willst du die Muslime töten".

Lesen Sie hier: Terrormiliz IS im Irak auf dem Vormarsch - Kurden wollen Waffen

Dann geht es hart gegen Merkel: "Das gleiche an euch, ihr Deutschen! Du schmutzige Merkel! (...) Versammelt euch gegen die Muslime. Ihr werdet nur verlieren!" Dann ruft der IS-Kämpfer Deutsche, Österreicher und Schweizer auf, sich den Dschihadisten anzuschließen: "Kommt nach Hause, kommt ins Land der Muslime.“

Wie gefährlich ist der IS-Kämpfer aus Deutschland? "Bei dem radikalen Islamisten "Abu Dawud" handelt es sich nach Informationen um den Konvertiten Michael N., ehemals wohnhaft in Gladbeck", schreibt Welt.de. Er gelte laut Sicherheitskreisen als "Gefährder".

 

News zu ISIS-Terror

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren