Gericht verhandelt über Doktortitel von Annette Schavan

Annette Schavan klagt gegen die Abererkennung ihres Doktortitels durch die Uni Düsseldorf. Die gerichtlichen mündlichen Verhandlungen haben jetzt begonnen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Düsseldorf - Vor dem Düsseldorfer Verwaltungsgericht hat die mündliche Verhandlung über den Entzug des Doktortitels der ehemaligen Bundesministerin Annette Schavan begonnen. Die Uni Düsseldorf hatte der 58-Jährigen den Titel vor gut einem Jahr wegen vorsätzlicher Täuschung aberkannt.

Lesen Sie auch: Hut ab! Uni entzieht Schavan den Doktortitel

Dagegen klagt die CDU-Politikerin. Wenige Tage nach dem Titelentzug war sie als Bundesbildungsministerin zurückgetreten. Schavan soll aus Sekundärliteratur abgeschrieben haben, ohne dies kenntlich zu machen. Den Vorwurf der Täuschung bestreitet sie. Bislang darf sie ihren Titel weiterführen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren