Fahrenschon will mehr Steuerautonomie

Der bayerische Finanzminister Georg Fahrenschon hat sich für die Senkung von Steuern und Sozialabgaben ausgesprochen, gleichzeitig aber mehr Steuerautonomie für die Länder verlangt.
| dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Aufbruch Bayern: Finanzminister Georg Fahrenschon will Steuerautonomie.
dpa Aufbruch Bayern: Finanzminister Georg Fahrenschon will Steuerautonomie.

Der bayerische Finanzminister Georg Fahrenschon hat sich für die Senkung von Steuern und Sozialabgaben ausgesprochen, gleichzeitig aber mehr Steuerautonomie für die Länder verlangt.

Düsseldorf -  „Gerade in der Rentenversicherung zeichnen sich Spielräume ab, die wir zur Senkung der Abgabenlast nutzen sollten“, sagte der CSU-Politiker der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe).

Dies würde eine Senkung des Einkommenssteuertarifs in den unteren und mittleren Einkommensbereichen sehr gut ergänzen, sagte Fahrenschon. Bei den Verhandlungen müssten allerdings die Übertragung der Grundsteuer an die Länder und die Regionalisierung der Erbschaftsteuer diskutiert werden, forderte Fahrenschon.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren