Erneut palästinensischer Attentäter erschossen

Die Gewalt in Israel scheint kein Ende zu nehmen: Nach einer Messerattacke am Sonntag auf einen israelischen Soldaten gab es jetzt erneut einen Angriff eines Palästinensers auf einen Israeli.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Serie blutiger Attacken in der Nähe von Hebron reißt nicht ab.
dpa Die Serie blutiger Attacken in der Nähe von Hebron reißt nicht ab.

Tel Aviv - Die Serie blutiger Attacken in der Nähe von Hebron reißt nicht ab: Nach einem Messerangriff auf einen Israeli hat das Militär erneut einen Palästinenser erschossen.

Der 19-jährige Israeli sei mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden, hieß es in einer Mitteilung der israelischen Armee. Ob der niedergestochene Mann Soldat oder Zivilist ist, blieb unklar.

Erst am Sonntag war bei einer versuchten Messerattacke auf einen israelischen Soldaten eine Palästinenserin erschossen worden. Bei einem weiteren Zwischenfall griffen nach Angaben des Militärs zwei als strengreligiöse Juden verkleidete Palästinenser südlich von Jerusalem einen Israeli an.

Lesen Sie hier: Nahost-Konflikt: Nach Anschlagswelle: Israelische Soldaten in den Städten

Seit Monatsbeginn kommt es immer wieder zu Anschlägen von Palästinensern und Konfrontationen, bei denen bislang neun Israelis und Dutzende Palästinenser getötet wurden. Als ein Auslöser der Gewalt gilt ein Streit um Besuchs- und Gebetsrechte von Juden und Muslimen auf dem Tempelberg in Jerusalem.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren