Corona-Maßnahmen: Die Politik-Pädagogen

AZ-Chefredakteur Michael Schilling über die Geldstrafen für Maskensünder.
| Michael Schilling
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Michael Schilling über die Geldstrafen für Maskensünder.
Peter Kneffel/dpa/AZ-Montage Michael Schilling über die Geldstrafen für Maskensünder.

FDP-Chef Christian Lindner ist arg gescholten worden, als er neulich anmerkte, die Regierung spreche zu den Bürgern wie zu Kindern. Tatsächlich wird dem Souverän (damit ist das Volk gemeint und nicht, wie man aktuell vermuten könnte, die Exekutive) offenbar wenig zugetraut in Krisenzeiten. Dafür sprechen auch die rigiden Geldstrafen für eine Verletzung der Maskenpflicht.

Mahnen, bestrafen, Belohnung in Aussicht stellen (wenn wirklich alle brav sind!) – viele Politiker erinnern gerade an Pädagogen von dazumal. Dass Söder jetzt als Landesvater gilt, hat Gründe. Klar, er hat eine schwere Aufgabe. Es geht um Menschenleben, um Existenzen und um Grundrechte. Einen Entmündigungsauftrag hat der Souverän seiner Regierung allerdings nicht erteilt.

Lesen Sie hier: Maskenpflicht im ÖPNV - Das müssen Sie beachten

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren