Ansturm auf "Charlie Hebdo"-Ausgabe von Mittwoch

Der Ansturm auf die erste Ausgabe von "Charlie Hebdo" nach dem Terror-Anschlag ist enorm. An vielen Zeitunskiosken ist das Heft von Mittwoch bereits vergriffen.
| dpa/az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mohammed auf dem Titelblatt: Das Cover der ersten Ausgabe con "Charlie Hebdo" nach dem Terror-Anschlag auf die Redaktion in Paris.
dpa/az Mohammed auf dem Titelblatt: Das Cover der ersten Ausgabe con "Charlie Hebdo" nach dem Terror-Anschlag auf die Redaktion in Paris.

Es war zu erwarten: Der Ansturm auf die erste Ausgabe des Satiremagazins "Charlie Hebdo" nach dem Anschlag auf die Redaktion in Paris ist enorm. An vielen Zeitunskiosken ist die Ausgabe von Mittwoch bereits vergriffen.

Paris - Auf die Verkaufsstellen des französischen Satiremagazins "Charlie Hebdo" hat es am Mittwochmorgen einen riesigen Ansturm gegeben. An etlichen Pariser Zeitungskiosken war die erste Ausgabe des Blattes seit dem Attentat auf die Redaktion innerhalb kürzester Zeit vergriffen. Viele Stammkunden hätten sich schon im Vorfeld Exemplare reserviert, berichteten Verkäufer.

Lesen Sie hier: Helric Fredou:

In der jüngsten Ausgabe des Magazins machen sich die noch lebenden Macher von "Charlie Hebdo" unter anderem über die islamistischen Terroristen lustig, die am vergangenen Mittwoch bei einem Angriff auf die Reaktion zwölf Menschen erschossen hatten. In Karikaturen werden sie als geistig minderbemittelte Idioten der Lächerlichkeit preisgegeben.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren