Ärztestreiks abgewendet: Einigung im Tarifstreit

Die drohenden Ärztestreiks an den Uni-Kliniken sind in letzter Minute abgewendet worden – auch in Bayern.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ärztestreik in München
dpa Ärztestreik in München

Die drohenden Ärztestreiks an den Uni-Kliniken sind in letzter Minute abgewendet worden – auch in Bayern.

München/Berlin –  „Wir freuen uns jetzt und sagen das ab“, sagte die Sprecherin des Marburger Bundes (MB) Bayern, Vanessa Schmidt, am Samstag. Kurz zuvor hatten sich die Tarifparteien in Berlin auf eine lineare Erhöhung der Gehälter um 3,6 Prozent und eine Einmalzahlung von 350 Euro für die rund 20 000 Klinik-Ärzte in Deutschland geeinigt.

„Ich bin sehr erleichtert, dass es zu keinen Arbeitskampfmaßnahmen kommen wird“, sagte Schmidt. Wäre es nicht zu einer Einigung gekommen, hätten Ärzte an den Uni-Kliniken in Würzburg, Erlangen und München am Montag ihre Arbeit niedergelegt. Für die Woche waren zahlreiche weitere Aktionen geplant, die nun ad acta gelegt werden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren