Ägypten: 21 Tote bei Explosion in Kirche - IS bekennt sich

Bei einer Explosion in einer Kirche in der nordägyptischen Stadt Tanta sind dem Staatsfernsehen zufolge mindestens 21 Menschen getötet worden. 50 Menschen wurden verletzt, wie der Sender am Sonntag berichtete.
| Linda Vogt
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bei einer Explosion nahe der Kathedrale von Kairo starben am 11. Dezember 2016 zahlreiche Menschen. (Archivbild)
dpa Bei einer Explosion nahe der Kathedrale von Kairo starben am 11. Dezember 2016 zahlreiche Menschen. (Archivbild)

Bei einer Explosion in einer Kirche in der nordägyptischen Stadt Tanta sind dem Staatsfernsehen zufolge mindestens 21 Menschen getötet worden. 50 Menschen wurden verletzt, wie der Sender am Sonntag berichtete.

Kairo - Die nordägyptische Stadt Tanta ist von einer Explosion erschüttert worden. Das staatliche Fernsehen berichtete von einer Detonation in einer Kirche. Sicherheitskreise sagten der Deutschen Presse-Agentur, 50 Menschen seien verletzt worden.

Etwa zehn Prozent der mehr als 90 Millionen Bewohner Ägyptens sind Christen. Sie leben trotz vereinzelter Spannungen weitgehend friedlich mit der muslimischen Bevölkerungsmehrheit zusammen.

Bei einem schweren Bombenanschlag auf eine Kirche im Dezember waren allerdings fast 30 Menschen getötet worden. Damals bekannte sich die Terrormiliz IS zu der Tat.

Nur wenige Stunden nach der Explosion reklamiert die Terrormiliz Islamischer Staat die Anschläge in Ägypten für sich. Die Explosionen in Tanta und Alexandria mit Dutzenden Toten seien von den Dschihadisten verursacht worden, berichtete das IS-Sprachrohr Amak am Sonntag. Die Mitteilung konnte zunächst nicht unabhängig auf Echtheit untersucht werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren