Zwei Verletzte bei Erdbeben auf griechischer Ferieninsel

Die westgriechische Ferieninsel Kefalonia ist am Dienstag von einem Erdbeben der Stärke 4,3 erschüttert worden. Durch den Erdstoß wurde am beliebten Strand von Myrtos ein Steinschlag ausgelöst.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein beschädigtes Gebäude nach einem Erdbeben am 3. Februar 2014 auf der griechischen Insel Kefalonia. (Symbolbild)
dpa Ein beschädigtes Gebäude nach einem Erdbeben am 3. Februar 2014 auf der griechischen Insel Kefalonia. (Symbolbild)

Die westgriechische Ferieninsel Kefalonia ist am Dienstag von einem Erdbeben der Stärke 4,3 erschüttert worden. Durch den Erdstoß wurde am beliebten Strand von Myrtos ein Steinschlag ausgelöst.

Die westgriechische Ferieninsel Kefalonia ist am Dienstag von einem Erdbeben der Stärke 4,3 erschüttert worden. Durch den Erdstoß wurde am beliebten Strand von Myrtos ein Steinschlag ausgelöst. Dabei seien zwei Menschen verletzt worden, berichtete der griechische Rundfunk.

Das Zentrum des Bebens lag neun Kilometer westlich der Inselhauptstadt Argostoli, wie die Erdbebenwarte der griechischen Hauptstadt Athen mitteilte. Auf Kefalonia hatte es in der Vergangenheit schwere Erdbeben gegeben. 1953 hatte ein Beben der Stärke 7,2 fast alle Gebäude auf der Insel zerstört.

Lesen Sie auch: Griechenlands Geldgeber sprechen von

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren