Zwei Mörder aus New Yorker Gefängnis ausgebrochen

Zwei verurteilte Mörder sind aus einem Hochsicherheitsgefängnis ausgebrochen. Die beiden als "sehr gefährlich" eingestuften Männer durchbohrten eine Stahlwand und flüchteten durch einen Kanalschacht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die verurteilten Mörder David S. (l.) und Richard M. sind auf der Flucht
dpa Die verurteilten Mörder David S. (l.) und Richard M. sind auf der Flucht

New York - Nach dem Ausbruch von zwei Mördern aus einem Hochsicherheitsgefängnis hat die Polizei im US-Staat New York eine Großfahndung eingeleitet.

Nach Mitteilung der Behörden am Samstag wurde die Flucht der 48 und 34 Jahre alten Männer aus der Haftanstalt Dannemora nahe der kanadischen Grenze frühmorgens bemerkt.

Die Flüchtigen wurden als sehr gefährlich eingestuft.

Der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo postete nach dem Besuch einer der Ausbruchszellen ein Foto auf Twitter, das ein großes Loch in der Wand zeigt. Er sprach von einem ausgeklügelten Fluchtplan.

 

 

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Männer mit Elektrowerkzeugen eine Stahlwand in ihren benachbarten Zellen aufbohrten und durch einen Kanalschacht flüchteten.

Zunächst war unklar, wie sie sich die notwendigen Geräte beschaffen konnten. Nach Angaben der Gefängnisleitung ist es der erste Ausbruch aus dem Hochsicherheitstrakt der Anstalt. Einer der Männer verbüßte wegen Polizistenmord eine lebenslängliche Haftstrafe.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren