Zahlreiche Superstars bei Konzert für Haiti-Opfer

„Hope for Haiti“ - unter diesem Motto versammelt sich am heutigen Freitag eine ganze Riege von Topstars, um gemeinsam Geld für die Erdbebenopfer zu sammeln. In London, New York, Los Angeles und Haiti stehen unter anderem Sting, Shakira, Bruce Springsteen, Bono, Rihanna und viele mehr auf der Bühne.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auch Madonna ist dabei
dpa Auch Madonna ist dabei

NEW YORK - „Hope for Haiti“ - unter diesem Motto versammelt sich am heutigen Freitag eine ganze Riege von Topstars, um gemeinsam Geld für die Erdbebenopfer zu sammeln. In London, New York, Los Angeles und Haiti stehen unter anderem Sting, Shakira, Bruce Springsteen, Bono, Rihanna und viele mehr auf der Bühne.

Eine weltweite Benefiz-Show soll möglichst schnell viel Geld für die Erdbebenopfer von Haiti einbringen. Zahlreiche Superstars der Musikszene haben sich für „Hope for Haiti“ angekündigt. Bei dem Konzert am Freitag werden unter anderem Beyoncé, Madonna, Rihanna, Bruce Springsteen, Coldplay, Justin Timberlake, Alicia Keys, Sting, Shakira, Jennifer Hudson, Bono, Jay-Z, Stevie Wonder, Sheryl Crow und Christina Aguilera erwartet.

Auftritte sind geplant in New York, Los Angeles, London und Haiti. Dabei soll es auch einige einzigartige gemeinsame Zusammenspiele geben: Wie die Veranstalter mitteilten, werden etwa Bono und Gittarist The Edge von U2 zusammen mit Jay-Z und Rihanna musizieren. Teilnehmen wollen auch Denzel Washington, Brad Pitt, Leonardo DiCaprio und der frühere US-Präsident Bill Clinton.

Moderiert werden soll das Event unter anderem von Schauspieler George Clooney und dem aus Haiti stammenden HipHop-Star Wyclef Jean. Zahlreiche Fernsehsender weltweit übertragen die Spenden-Show. Sendebeginn ist um 20 Uhr (US-Ostküstenzeit), das ist 2 Uhr nachts in Deutschland.

Die Einnahmen gehen unter anderem an das Rote Kreuz, Unicef und an Wyclef Jeans Hilfsorganisation „Yele Haiti“. Außerdem ist geplant, dass die Auftritte ab Samstag beim Online-Musikportal iTunes gekauft werden können. Auch diese Erlöse sollen den Erdbebenopfern zugutekommen. DiCaprio kündigte am Donnerstag zudem an, dass er eine Million Dollar für die Clinton-Bush-Haiti-Stiftung spendet. (apn/dpa)

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren