XXL-Wasserpistolen: Wer in China über eine rote Ampel läuft, wird nass!

Wer in China eine rote Ampel überqueren möchte, muss in Zukunft mit einer ungewollten Abkühlung rechnen: XXL-Wasserpistolen sollen Menschen davor bewahren, die Straße vorzeitig zu überqueren.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wer in China über Rot laufen möchte, muss erst an diesen Pollern vorbei.
AsiaWire Wer in China über Rot laufen möchte, muss erst an diesen Pollern vorbei.

Daye - Wer kennt das nicht? Die Ampel ist rot, die Zeit knapp und der Geduldsfaden kurz. Auch in München wird man regelmäßig Zeuge davon, wie Menschen bei Rot über die Ampel laufen.

Die Stadt Daye in China hat sich für unachtsame Fußgänger nun etwas ganz Besonderes überlegt: Poller mit eingebauten Wasserpistolen. Die eingebauten Sensoren schlagen Alarm, sobald ein Fußgänger versucht während einer roten Ampelphase die Straße zu überqueren und sorgen dafür, dass aus den Pollern feiner Wasserdampf austritt.

China verzeichnet erste Erfolge

"Die Innentemperatur der Poller ist auf 26 Grad eingestellt. Außerdem wechseln Arbeiter das Wasser täglich. Es gibt keinen Grund, sich über eine Erkältung oder Wasserverschmutzung Sorgen zu machen", so ein Polizeisprecher gegenüber Metro.

Erstes Videomaterial zeigt, wie effizient die XXL-Wasserpistolen wirken: Kein Fußgänger traute sich nach dem Austreten des feinen Nebels, die Straße dennoch bei Rot zu überqueren.

Anzeige für den Anbieter YouTube über den Consent-Anbieter verweigert

 

Lesen Sie auch: Chinesische Karaoke-Bar wird zur Todesfalle - 18 Tote!

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren