Wunder-Wasserwelt: Das sind die besten Unterwasser-Fotos des Jahres

Fische, Farben, Fantasie: Die besten Fotografen der Meere und Seen sind gekürt - die AZ präsentiert eine Auswahl der Aufnahmen.
| rom
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Gewinner-Foto: Zwei Welten vereint - die Kombination aus Haien und Möwen ist Renee Capozzola in Französisch-Polynesien gelungen. Wie ein Gemälde. Alle Fotos hier zum Durchklicken.
Renee Capozzola/UPY2021 10 Das Gewinner-Foto: Zwei Welten vereint - die Kombination aus Haien und Möwen ist Renee Capozzola in Französisch-Polynesien gelungen. Wie ein Gemälde. Alle Fotos hier zum Durchklicken.
British Waters Macro, Platz 1: Diesen Schleimfisch hat Malcom Nimmo erwischt. Das Tier ist mittlerweile auch in Großbritannien zu finden.
Malcolm Nimmo/UPY 2021 10 British Waters Macro, Platz 1: Diesen Schleimfisch hat Malcom Nimmo erwischt. Das Tier ist mittlerweile auch in Großbritannien zu finden.
British Waters Macro, Platz 3: Grundel hinten, Nacktschnecke vorne. Von Dan Bolt aus Großbritannien.
Dan Bolt/UPY 2021 10 British Waters Macro, Platz 3: Grundel hinten, Nacktschnecke vorne. Von Dan Bolt aus Großbritannien.
British Waters Compact, Platz 1: Ian Wade hat seine GoPro-Kamera für dieses Schwanen-Foto versenkt.
Ian Wade/UPY 2021 10 British Waters Compact, Platz 1: Ian Wade hat seine GoPro-Kamera für dieses Schwanen-Foto versenkt.
Kategorie Macro, Platz 2: Ein zwei Zentimeter kleiner Löwenfisch - gesehen und fotografiert unter Wasser in Florida.
Steven Kovacs/UPY 2021 10 Kategorie Macro, Platz 2: Ein zwei Zentimeter kleiner Löwenfisch - gesehen und fotografiert unter Wasser in Florida.
Wracks, Platz 2: eine Aufnahme aus Jordanien, geschossen vom Briten Grant Thomas.
Grant Thomas/UPY 2021 10 Wracks, Platz 2: eine Aufnahme aus Jordanien, geschossen vom Briten Grant Thomas.
Porträt, Platz 1: Das Foto stammt von Ryohei Ito aus Japan. Der Asiatische Schafskopf-Lippfisch ist in der Lage, sein Geschlecht zu ändern.
Ryohei Ito/UPY 2021 10 Porträt, Platz 1: Das Foto stammt von Ryohei Ito aus Japan. Der Asiatische Schafskopf-Lippfisch ist in der Lage, sein Geschlecht zu ändern.
Compact, Platz 2: Eine Panda-Grundel umgeben von Regenbogen-Farben - das Foto ist in Indonesien entstanden.
ManBd/UPY 2021 10 Compact, Platz 2: Eine Panda-Grundel umgeben von Regenbogen-Farben - das Foto ist in Indonesien entstanden.
Up & Coming, Platz 2: Auch dieser Rochen stammt von Ryohei Ito aus Japan.
Ryohei Ito/ UPY 2021 10 Up & Coming, Platz 2: Auch dieser Rochen stammt von Ryohei Ito aus Japan.
Marine Conservation, Platz 2: Dieses Netz (in Italien) schaut aus wie ein Bonbon, soll aber Fische in die Falle locken.v
Pasquale Vassallo/UPY 2021 10 Marine Conservation, Platz 2: Dieses Netz (in Italien) schaut aus wie ein Bonbon, soll aber Fische in die Falle locken.v

Sehnen Sie sich auch schon so sehr nach rauschenden Wellen, nach Sand zwischen den Zehen und nach Meerluft, die die Haare kräuselt? Dauert (leider) noch!

Fische und Farben: Die besten Aufnahme unter Wasser

Aber verkürzen wir uns die Wellen-Wartezeit mit ausgezeichneten Aufnahmen unter Wasser. Auch in diesem Jahr waren wieder die Fotografen gefragt, die Fischen und Farben mit Fantasie auf der Spur sind - nun steht der internationale Gewinner des Wettbewerbs "Unterwasser-Fotograf des Jahres 2021" (kurz: UPY) fest. Am besten gemacht hat es - und das unter 4500 Aufnahmen von Fotografen aus 68 Ländern - Renee Capozzola aus den USA. Ihre Komposition aus Haien und Möwen bei Sonnenuntergang hat die Initiatoren aus Großbritannien überzeugt.

Lesen Sie auch

Erste Fotografin gewinnt den Wettbewerb

Damit ist sie die erste Frau, die den Wettbewerb für sich entschieden hat (auch lohnend: ein Blick auf ihren Instagram-Account: rcapozzola).

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Von Kalifornien aus hat sie sich im August nach Moorea aufgemacht. Die Insel liegt im Pazifik und gehört zu Französisch-Polynesien. Bis ihr diese Hai-Aufnahme gelungen ist, hat es mehrere Abende gebraucht. Am Ende erwischte sie sogar noch Möwen am Himmel, die durchs Wasser scheinen. Für Jury-Mitglied Alexander Mustard ist das Bild eine Aufnahme "voll Hoffnung und ein flüchtiger Blick darauf, wie der Ozean sein kann" - wenn wir ihn lassen. Sympathisch und elegant zugleich, so das Urteil.

Weil es viel zu schade wäre, nur ein Foto aus Tausenden zu küren, gibt es auch weitere Auszeichnungen in unterschiedlichen Kategorien wie Porträt, Weitwinkel, Verhalten oder Wracks. Die AZ zeigt eine Auswahl der Weiten und Wunder unter Wasser oben in der Galerie. Viel Spaß beim Staunen!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren