Wrack von Missoni-Flugzeug in Venezuela gefunden

Rund sechs Monate nach dem Absturz  mit dem italienischen Mode-Unternehmer Vittorio Missoni an Bord ist das Wrack der Maschine in Venezuela entdeckt worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Vittorio Missoni
dpa Vittorio Missoni

Rund sechs Monate nach dem Absturz eines Klein-Flugzeuges mit dem italienischen Mode-Unternehmer Vittorio Missoni an Bord ist das Wrack der Maschine in Venezuela entdeckt worden.

Caracas - Die Maschine mit den Kennnummer „YV2615“ habe geortet werden können, teilte der Sprecher des venezolanischen Innenministeriums Jorge Galindo am Donnerstag in seinem Twitter-Account mit. Details wurden zunächst nicht bekannt.

Die zweimotorige Maschine BN2 (Islander) war am 4. Januar mit insgesamt sechs Personen an Bord von dem Karibik-Archipel Los Roques auf dem Weg zum internationalen Flughafen Maiquetía bei Caracas abgestürzt.

Die Wrackteile sollen nach Informationen der Zeitung „El Universal“ im Norden von Los Roques in einer Meerestiefe von mehr als 70 Metern geortet worden sein. Dafür gab es aber zunächst keine offizielle Bestätigung.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren