Weiter Bahnchaos in Frankreich

Eine brutale Messerattacke gegen einen Fahrtkartenkontrolleur hat in Frankreich zu einem Zusammenbruch des Bahnverkehrs geführt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Eine brutale Messerattacke gegen einen Fahrtkartenkontrolleur hat in Frankreich zu einem Zusammenbruch des Bahnverkehrs geführt. Aus Protest gegen die Tat und aus Solidarität mit dem Kollegen legten zahlreiche Bahnmitarbeiter die Arbeit nieder.

Paris - Bis Freitagmittag fielen bis zu 75 Prozent der Regional- und Fernverbindungen aus. Frühestens ab dem Nachmittag sollte sich der Verkehr nach Angaben der französischen Bahngesellschaft SNCF wieder normalisieren.

Ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte in Düsseldorf, dass sich das Bahnchaos in Frankreich bisher nicht auf den Zugverkehr seines Unternehmens ausgewirkt habe.

Zu dem Angriff auf den Zugbegleiter war es am Donnerstag auf der Strecke von Lyon nach Straßburg gekommen. Der 54-Jährige wurde von einem offensichtlich geistesgestörten Fahrgast mit acht Messerstichen lebensgefährlich verletzt. Der Täter sollte wegen Schwarzfahrens verwarnt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren