Tödliche Schüsse am Flughafen von Oklahoma City

Ein gewaltsamer Zwischenfall mit zwei Toten hat am Flughafen der US-Stadt Oklahoma City vorübergehend Hektik ausgelöst.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Ein gewaltsamer Zwischenfall mit zwei Toten hat am Flughafen der US-Stadt Oklahoma City vorübergehend Hektik ausgelöst.

Oklahoma - Am Flughafen der US-Stadt Oklahoma City hat ein gewaltsamer Zwischenfall vorübergehend Hektik ausgelöst. Nachdem ein Mitarbeiter der Fluggesellschaft Southwest Airlines auf dem Parkplatz erschossen worden war, riegelte die Polizei den Flughafen über Stunden ab.

Die Menschen im Gebäude wurden dazu aufgerufen, Schutz zu suchen. Zudem wurden sämtliche Starts und Landungen vorübergehend ausgesetzt.

Spott bei Facebook und Twitter für Donald Trump: So reagiert das Internet auf das Wahlergebnis der USA

In einem Wagen im Parkhaus des Flughafens wurde schließlich die Leiche eines weiteren Mannes entdeckt. Anzunehmen sei, dass er zuerst den Airline-Mitarbeiter und dann sich selbst erschoss, sagte ein Polizeisprecher am Abend. Das Motiv sei noch unklar, es werde aber von einer vorsätzlichen Tötung und keinem willkürlichen Verbrechen ausgegangen. Der Flughafen blieb wegen der Suche nach möglichen weiteren Tätern und etwaigen Sprengsätzen gesperrt, bis die Polizei am Abend schließlich Entwarnung gab.

Der Will Rogers World Airport liegt etwa acht Kilometer von der Stadt entfernt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren