Schüsse in der Kölner Innenstadt: Verdächtiger gefasst - möglicherweise Rocker-Milieu

Schüsse in der Kölner City: Die Polizei nimmt einen Mann vorläufig fest, ein Spezialeinsatzkommando rückt an.
| dpa/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Köln - Nachdem in der Kölner Innenstadt in der Nähe des Hauptbahnhofs Schüsse gefallen waren, hat die Polizei am Freitagnachmittag einen Mann vorläufig festgenommen.

Er habe eine scharfe Schusswaffe bei sich gehabt, sagte ein Polizeisprecher. Ein Autofahrer sei vom Tatort geflüchtet, ebenso ein Mann zu Fuß. Spezialeinheiten sollten ein Gebäude durchsuchen, in dem sich möglicherweise noch weitere bewaffnete Personen aufhielten. Der Hintergrund ist nach Polizei-Angaben noch unklar, doch gebe es eine Verbindung zum Rocker-Milieu.

 

Brandsatz! Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof beendet


Schüsse in Köln: SEK rückt an

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung hat die Polizei die Altenburger Straße in der Nähe des Doms. Demnach berichteten Augenzeugen von einem Mann und einer Frau, die in einem Pkw vom Tatort geflohen sein sollen.
 

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert


Ein weiterer Verdächtiger soll Richtung Rheinufer geflüchtet sein. Da die Polizei nicht ausschließen kann, dass sich in dem abgesicherten Gebäude weitere bewaffnete Täter befinden, rückte ein Spezialeinsatzkommando an.

Lesen Sie hier: Unfall mit fünf Toten - Fahrer wich Radaranlage aus

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren