Schadenersatz-Prozess im Fall Kachelmann beginnt

Im Streit zwischen Jörg Kachelmann und seiner ehemaligen Geliebten Claudia D. beginnt heute vor dem Landgericht Frankfurt der Prozess um Schadenersatz.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Im Streit zwischen Jörg Kachelmann und seiner ehemaligen Geliebten Claudia D. beginnt heute vor dem Landgericht Frankfurt der Prozess um Schadenersatz.

Frankfurt - Der Fernsehmoderator fordert mehr als 13 000 Euro von der Frau, die ihn wegen Vergewaltigung angezeigt hatte.

Diesen Betrag habe er für rechtsmedizinische und aussagepsychologische Gutachten zu seiner Verteidigung im Strafverfahren ausgegeben.

Im Strafprozess hatte das Landgericht Mannheim Kachelmann im Mai 2011 freigesprochen. Anders als im Strafverfahren trägt Kachelmann aber nun als Kläger im Zivilprozess die Beweislast. Das heißt, er muss beweisen, dass Claudia D. ihn falsch beschuldigt hat und er unschuldig ist.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren