Polizist erschießt bewaffneten Angreifer (46)

Bei einem Einsatz im nordrhein-westfälischen Gronau hat ein Polizist am Montag einen 46 Jahre alten Mann erschossen. Der Beamte sei zuvor von dem Opfer mit einem Messer attackiert worden, sagte ein Sprecher der Kreispolizei Borken.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bilder vom Tatort in Gronau: Hier hat ein Polizist einen Mann erschossen, der mit einem Messer bewaffnet war und ihn angegriffen haben soll.
dpa 2 Bilder vom Tatort in Gronau: Hier hat ein Polizist einen Mann erschossen, der mit einem Messer bewaffnet war und ihn angegriffen haben soll.
Bilder vom Tatort in Gronau: Hier hat ein Polizist einen Mann erschossen, der mit einem Messer bewaffnet war und ihn angegriffen haben soll.
dpa 2 Bilder vom Tatort in Gronau: Hier hat ein Polizist einen Mann erschossen, der mit einem Messer bewaffnet war und ihn angegriffen haben soll.

Bei einem Einsatz im nordrhein-westfälischen Gronau hat ein Polizist am Montag einen 46 Jahre alten Mann erschossen. Der Beamte sei zuvor von dem Opfer mit einem Messer attackiert worden, sagte ein Sprecher der Kreispolizei Borken.

Gronau - Zudem sei ein 17-Jähriger durch einen Schuss am Bein verletzt worden.

Der Polizist und ein Kollege seien am Nachmittag zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gerufen worden, sagte der Polizeisprecher weiter. Als die beiden Beamten versuchten, die Auseinandersetzung zu beenden, sei es zu dem Angriff gekommen.

Lesen Sie hier: Lebenslange Freiheitsstrafe für Mord an Rentnerin

Welcher der beiden Beamten auf den 17-Jährigen geschossen habe, sei noch nicht geklärt. Die Staatsanwaltschaft habe das Polizeipräsidium Münster mit den Ermittlungen beauftragt. Am Dienstag sollte weitere Informationen geben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren