Polizei gibt Mirco nicht auf - Suche läuft weiter

Bei der Suche nach dem zehnjährigen Mirco aus Grefrath weitet die Polizei das Einsatzgebiet erneut aus. Die Polizei geht davon aus, dass der Zehnjährige Opfer eines Verbrechens wurde.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Seit einer Woche sucht die Polizei nach dem vermissten Mirco
dpa Seit einer Woche sucht die Polizei nach dem vermissten Mirco

GREFRATH - Bei der Suche nach dem zehnjährigen Mirco aus Grefrath weitet die Polizei das Einsatzgebiet erneut aus. Die Polizei geht davon aus, dass der Zehnjährige Opfer eines Verbrechens wurde.

Nachdem die rund 1000 Helfer in den vergangenen Tagen ein 30 Quadratkilometer großes Gebiet nördlich von Grefrath erfolglos durchkämmt hatten, wollten sie am Donnerstag die Suche in Richtung Westen fortsetzen. Der Junge ist seit fast einer Woche verschwunden. Die Polizei geht davon aus, dass der Zehnjährige Opfer eines Verbrechens wurde.

Inzwischen seien rund 300 Tipps bei den Ermittlern eingegangen, teilte die Polizei mit. Weiterhin fehle jedoch der entscheidende Hinweise auf den Typ des dunklen Wagens, der am Freitagabend am Ortsausgang von Grefrath am Feldrand von Zeugen gesehen worden war. An dieser Stelle wurde später das Fahrrad des Zehnjährigen gefunden.

Bei der Suche am Mittwoch hatten die Beamten erneut zahlreiche Gegenstände gefunden, die möglicherweise mit dem Verschwinden des Jungen im Zusammenhang stehen könnten. Sie würden nach Dringlichkeit kriminaltechnisch untersucht, sagte ein Polizeisprecher. Mirco war am Freitagabend auf dem Heimweg verschwunden.

dpa

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren