North Carolina: Obama ruft Katastrophenalarm aus

Hurrikan "Earl" wurde auf die "Kategorie Vier" hochgestuft, die zweithöchste Stufe. US-Präsident Barack Obama ruft den Katastrophenalarm aus. Evakuierungen haben schon begonnen.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Touristen am Strand in North Carolina: Hurrikan Earl bedroht die Ostküste
dpa Touristen am Strand in North Carolina: Hurrikan Earl bedroht die Ostküste

WASHINGTON/BERLIN - Hurrikan "Earl" wurde auf die "Kategorie Vier" hochgestuft, die zweithöchste Stufe. US-Präsident Barack Obama ruft den Katastrophenalarm aus. Evakuierungen haben schon begonnen.

US-Präsident Barack Obama hat wegen Hurrikan „Earl“ am Mittwochabend (Ortszeit) Katastrophenalarm für den Bundesstaat North Carolina ausgerufen. Damit kann die nationale Krisenbehörde FEMA die Sicherheitsmaßnahmen koordinieren und den lokalen Behörden Hilfe anbieten.

North Carolina liegt an der US- Ostküste, die der Hurrikan bedroht. „Earl“ wurde am Mittwoch wieder auf die Kategorie Vier hochgestuft – das ist die zweithöchste Stufe auf der Hurrikanskala. In der Nacht zu Donnerstag wirbelte „Earl“ rund 840 Kilometer südöstlich von Cape Hatteras, das auf der Inselkette Outer Banks vor der Küste North Carolinas liegt. Dort hatten auch schon Evakuierungen begonnen.

dpa

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren