Neues Rauchverbot in England: Kind dabei - raucherfrei

Ein neues Gesetz in England soll es Rauchern verbieten, im Beisein von Kindern den Glimmstängel im Auto anzubrennen und schädlichen Qualm zu verbreiten. Wer dagegen verstößt muss einige Pfund dafür berappen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rauchen im Auto: In England erlaubt - aber nur solange kein Kind mit an Bord ist. Ein Thema, das auch in Deutschland diskutiert wird.
dpa Rauchen im Auto: In England erlaubt - aber nur solange kein Kind mit an Bord ist. Ein Thema, das auch in Deutschland diskutiert wird.

Ein neues Gesetz in England soll es Rauchern verbieten, im Beisein von Kindern den Glimmstängel im Auto anzubrennen und schädlichen Qualm zu verbreiten. Wer dagegen verstößt, muss einige Pfund dafür berappen.

London - England hat ein neues Rauchverbot: Wer im Auto mit Kindern oder Jugendlichen unter 18 Jahren an Bord raucht, muss mit 50 Pfund (68 Euro) Strafe rechnen. Sowohl der Fahrer als auch der Raucher könnten bestraft werden.

Das neue Verbot gilt auch für Wales. Allerdings werde die Polizei zunächst Milde walten lassen. Man setze nicht auf Strafe, sondern auf Einsicht, sagte eine Gesundheitsbeamtin.

Für ein Verbot dieser Art setzt sich auch die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler (CSU) ein. Kinder müssten vor schädlichem Zigarettenqualm geschützt werden, argumentierte Mortler. Krebsspezialisten und Ärzte unterstützen sie dabei.  

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren