Nach spektakulärer Flucht: Jagd auf mutmaßlichen Mafia-Boss

Ein geflohener Mafia-Boss wird in Italien gesucht. Vier Männer hatten Schusswaffen und Pfefferspray eingesetzt, um den 32-jährigen Süditaliener aus der Polizeigewalt zu befreien.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Ein spektakulär geflohener Mafia-Boss wird in Italien von einem Großaufgebot von Sicherheitskräften gesucht. Vier Männer hatten am Montag Schusswaffen und Pfefferspray eingesetzt, um den 32-jährigen Süditaliener Domenico Cutri aus der Polizeigewalt zu befreien.

Mailand - Bei dem Schusswechsel mit vier Polizisten wurde ein Mann des Kommandos, ein Bruder des Befreiten, getötet. Zwei Polizisten erlitten Verletzungen, wie italienische Medien am Dienstag berichteten.

Der wegen Mordes in erster Instanz zu lebenslänglicher Haft verurteilte Cutri, mutmaßlich Mitglied der berüchtigten kalabrischen 'Ndrangheta, sollte in das Gerichtsgebäude von Gallarate gebracht werden, als der Angriff auf seine Eskorte erfolgte. Cutri floh in einem Auto des Kommandos. Er soll einen Polen ermordet haben, der sich vor acht Jahren angeblich an seine Freundin heranmachen wollte.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren