Mord an deutschem Rentnerpaar: Weniger Touristen?

Nach dem Mord an einem Rüdesheimer Rentnerpaar macht sich die Karibikinsel Tobago Sorgen wegen des möglichen Fernbleibens vor allem europäischer Besucher.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Trauminsel Tobago wurde zum Schauplatz eines grausigen Verbrechens. Das deutsche Rentner-Paar Hubertus und Birgit K. wurde ermordet und zerhackt aufgefunden.
dpa / Friedel Gierth Die Trauminsel Tobago wurde zum Schauplatz eines grausigen Verbrechens. Das deutsche Rentner-Paar Hubertus und Birgit K. wurde ermordet und zerhackt aufgefunden.

Port of Spain/Rüdesheim - Es habe bereits einige Absagen bei Hotelbetreibern gegeben, hieß es am Donnerstag in einem Bericht der Zeitung "Trinidad Guardian". Vertreter der Tourismus-Branche zeigten sich darin besorgt. Die Behörden müssten ihren Job machen und die Täter zur Rechenschaft ziehen, forderte der Präsident des nationalen Hotel- und Tourismusverbandes.

Lesen Sie dazu auch: Zerhackt! Deutsches Rentner-Paar auf Tobago getötet

Fast zwei Wochen nach der Bluttat fehlt von den Tätern offenbar jede Spur. Die Leichen des 74-jährigen Mannes und seiner 71-jährigen Frau waren nach Berichten örtlicher Medien mit schweren Schnittverletzungen nahe dem Strand Bacolet Beach bei Scarborough im Süden Tobagos entdeckt worden. Das Ehepaar aus Rüdesheim soll seit rund 20 Jahren regelmäßig die Wintermonate in der Karibik verbracht haben.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren