Mehr als 20 Tote bei Busunglück in Mexiko

Veracruz (dpas) - Bei einem schweren Busunglück im Osten Mexikos sind 21 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 30 wurden verletzt, als ihr Reisebus auf einer kurvigen Straße im Bundesstaat Veracruz mit einem Lastwagen zusammenstieß und in Brand geriet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Feuerwehrleute sind nach dem Busunfall im Einsatz. Bei dem schweren Unglück im Osten Mexikos sind 21 Menschen ums Leben gekommen.
Civil Protection Office of Veracruz/AP/dpa Feuerwehrleute sind nach dem Busunfall im Einsatz. Bei dem schweren Unglück im Osten Mexikos sind 21 Menschen ums Leben gekommen.

Veracruz (dpas) - Bei einem schweren Busunglück im Osten Mexikos sind 21 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 30 wurden verletzt, als ihr Reisebus auf einer kurvigen Straße im Bundesstaat Veracruz mit einem Lastwagen zusammenstieß und in Brand geriet.

17 Menschen seien in dem Reisebus gestorben, zwei in dem Lastwagen und zwei weitere später im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen, teilte der örtliche Zivilschutz am Mittwoch mit.

Bilder des Fernsehsenders Televisa zeigten, wie der auf die Seite gekippte Bus in Flammen steht. Aufgrund des Rettungseinsatzes wurde die Landstraße für den Verkehr gesperrt. Die Unglücksursache war zunächst unklar. Möglicherweise hatten die Bremsen des Lastwagens versagt.

Bei den Passagieren des Reisebusses handelte es sich um Pilger aus dem Bundesstaat Chiapas im Süden des Landes. Sie hatten die Basilika der Jungfrau von Guadalupe in Mexiko-Stadt besucht und waren auf dem Heimweg, wie Weihbischof Salvador González mitteilte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren