Mannheim: Putzfrau wirft Kunstwerk in den Müll

Eine Putzfrau hat ihren Job zu genau genommen und in einer Mannheimer Kirche ein ausgestelltes Kunstwerk teilweise entsorgt. Inzwischen wurde das Kunstwerk verändert.
| dpa/az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Putzfrau hatte die herumliegenden Rettungsfolien, die zum Kunstwerk gehörten, in eine Mülltonne gestopft.
dpa 3 Die Putzfrau hatte die herumliegenden Rettungsfolien, die zum Kunstwerk gehörten, in eine Mülltonne gestopft.
So sah das Kunstwerk vor der leichtsinnigen Zerstörung der Putzfrau aus.
dpa 3 So sah das Kunstwerk vor der leichtsinnigen Zerstörung der Putzfrau aus.
Die Künstlerin hat aus der Not eine Tugend gemacht und die Mülltonne einfach in ihr Kunstwerk miteinbezogen.
dpa 3 Die Künstlerin hat aus der Not eine Tugend gemacht und die Mülltonne einfach in ihr Kunstwerk miteinbezogen.

Mannheim - Eine Putzfrau hat in der Mannheimer Philippuskirche ein Kunstwerk für Müll gehalten und schwer beschädigt. Sie riss Teile der Installation "Behausung 6/2016" aus Rettungsfolien einfach ab, wie die Künstlerin Romana Menze-Kuhn am Mittwoch bestätigte.

Zuvor hatten Medien über den Fall berichtet, der sich bereits Ende Januar ereignet hatte. "Ich war natürlich entrüstet und sprachlos", sagte Menze-Kuhn. Ihr sei schnell klar gewesen, dass sich die Installation nicht reparieren ließ. Daher habe sie die vom Boden abgerissenen Folien in eine Mülltonne gesteckt und in ihr Werk integriert. Thema ist die Suche von Menschen in Not nach einer Unterkunft.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren