Mann ersticht Arzt und verletzt Helferin in Offenburg

Messerattacke in Offenburg: In einer Arztpraxis hat ein Mann einen Mediziner erstochen. Eine Helferin wurde bei der Tat schwer verletzt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Offenburg: Ein Absperrband der Polizei sperrt den Tatort ab, an dem ein Unbekannter in einer Arztpraxis einen Mediziner erstochen und eine Mitarbeiterin schwer verletzt hat.
Benedikt Spether/dpa Offenburg: Ein Absperrband der Polizei sperrt den Tatort ab, an dem ein Unbekannter in einer Arztpraxis einen Mediziner erstochen und eine Mitarbeiterin schwer verletzt hat.

Offenburg - Ein Mann hat in einer Offenburger Arztpraxis einen Mediziner erstochen und eine Helferin schwer verletzt. Die Tat ereignete sich am Donnerstagmorgen, wie die Polizei mitteilte. Der Arzt starb an seinen Verletzungen, seine Helferin kam in ein Krankenhaus.

Ein Verdächtiger wurde festgenommen. An der Fahndung waren mehr als 20 Polizeistreifen sowie Hubschrauber und eine Hundestaffel beteiligt. Weitere Einzelheiten zu der Tat in der baden-württembergischen Stadt waren zunächst nicht bekannt.


Anmerkung der Redaktion: Aufgrund der Flut an unsachlichen Kommentaren mit teilweise strafrechtlich relevantem Inhalt sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion für diesen Beitrag zu deaktivieren. Wir bedauern, dass eine sachliche Diskussion zu diesem Thema offenbar nicht möglich ist.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren