Lotto-Rekord: 58,7 Millionen Euro gehen nach Hessen

Der höchste Lottogewinn der Geschichte in Deutschland geht mit 58,7 Millionen Euro nach Hessen. Ein Tipper oder eine Tippgemeinschaft hat bei der Ziehung des Eurojackpots am Freitagabend in Helsinki alle fünf Zahlen plus zwei Zusatzzahlen richtig getippt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bei der Lotterie Eurojackpot ging es am Freitag um eine Rekordsumme. Ausgespielt wurden knapp 60 Millionen Euro - so viel wie nie zuvor.
dpa Bei der Lotterie Eurojackpot ging es am Freitag um eine Rekordsumme. Ausgespielt wurden knapp 60 Millionen Euro - so viel wie nie zuvor.

Münster - Das teilte Westlotto in Münster mit. Der bisherige Rekordgewinn für einen Tipper aus Deutschland lag bei 46,1 Millionen Euro. Im April 2013 hatte - ebenfalls ein Spieler aus Hessen - alle Zahlen richtig getippt und die Summe allein kassiert.

Diesmal hatten der oder die Glückspilze die 11, 25, 32, 42 und 47 sowie die beiden Zusatzzahlen 4 und 9 angekreuzt. Die statistische Gewinnwahrscheinlichkeit liegt laut Westlotto im Eurojackpot bei 1:95 Millionen. Die exakte deutsche Rekord-Gewinnsumme lautet: 58 693 173,90 Euro

Über alle Länder hinweg betrachtet liegt die Rekordsumme beim Eurojackpot bei 61,2 Millionen Euro. Ein oder mehrere Tipper aus Finnland hatten den Pott im September geknackt. 16 Länder in Europa beteiligen sich an der Lotterie.

In ganz Europa wurden zwei Tippscheine mit fünf richtigen Zahlen plus einer korrekten Zusatzzahl (Gewinnklasse 2) abgegeben. Diese Lottospieler aus Italien und Finnland dürfen sich über je 1,6 Millionen Euro freuen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren