Los Angeles: Bewachte Mauer für Instagram-Stars und Influencer

In Los Angeles steht seit kurzem eine von Sicherheitsmännern bewachte Mauer, vor der sich nur Instgram-Influencer ablichten dürfen - es gibt allerdings einen Haken.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mehr als 20.000 Follower? Dann darf hier ein Foto geschossen werden!
Twitter Mehr als 20.000 Follower? Dann darf hier ein Foto geschossen werden!

Los Angeles - Krieg? Welthunger? Waldsterben? Alles Firlefanz, schaut man sich die existenziellen Probleme der Instagram-Stars an. Diese bestehen meist daraus, den perfekten Schnappschuss zu schießen und diesen auf den sozialen Netwerken zu posten. Definiert wird sich im Internet über Likes - und die Anzahl der Follower.

Um den Kampf um die Fans weiter anzufeuern, hat man sich in Los Angeles etwas ganz besonders einfallen lassen: Dort steht seit einiger Zeit eine Mauer, vor der man sich nur als Instagram-Sternchen ablichten lassen darf.

20.000 Fans - sonst gibt's kein Foto!

Der Clou? Man muss mindestens 20.000 Follower haben oder einen verifizierten Instagram-Account mit einem blauen Haken besitzen. Um sicherzugehen, dass sich kein Otto Normalverbraucher vor die bunt bemalte Mauer stellt und ein Foto erschleicht, wird die Wand rund um die Uhr von Sicherheitsmännern bewacht.

Wer die Voraussetzungen erfüllt, sollte Los Angeles umgehend einen Besuch abstatten. Im Internet wird nämlich bereits darauf gewettet, wann die Mauer das erste Mal Opfer von Vandalsimus wird.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren