Londons Tower Bridge bleibt geöffnet stecken

Wollen besonders große Schiffe die Themse bei London hinauffahren, wird die berühmte Tower Bridge einfach kurzzeitig hochgefahren. Das klappte diesmal nicht so gut - zumindest das mit dem «kurzzeitig».
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fahrzeuge stehen auf der Zufahrtsstraße der Tower Bridge im Stau, nachdem die Brücke geöffnet stecken blieb.
Victoria Jones/PA Wire/dpa/dpa Fahrzeuge stehen auf der Zufahrtsstraße der Tower Bridge im Stau, nachdem die Brücke geöffnet stecken blieb.

London - Londons berühmte Tower Bridge ist am Wochenende im hochgeklappten Zustand stehengeblieben und stundenlang nicht passierbar gewesen. Als Grund dafür nannte die Kommune technische Probleme.

Das mittlere Stück der Klappbrücke über der Themse im Zentrum der britischen Hauptstadt kann geöffnet werden, um größeren Schiffen die Durchfahrt zu gewähren. Am Samstagabend wurde die Brücke zunächst für Fußgänger wieder geöffnet, aber nicht für den Autoverkehr, wie die Behörden mitteilten. Dies blieb auch am Sonntag so.

Die bei Touristen beliebte Brücke wurde im späten 19. Jahrhundert erbaut. Die Klappen wurden ursprünglich mit einer Dampfhydraulik bedient. Seit den 1970er Jahren wird das Öffnungssystem mit Öl und Strom betrieben.

© dpa-infocom, dpa:200823-99-271889/4

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren